GEOCACHING

    Was ist Geocaching?

    Geocaching ist ein modernes geographisches Spiel, bei dem man mit Hilfe eines GPS-Empfängers „Schätze” sucht. Zu diesen Schätzen gehören spezielle Behälter (sog. Caches), die vorher an verschiedenen interessanten Orten versteckt wurden. Jeder Behälter enthält ein sog. Logbook, d.h. ein Tagebuch der Besuche, in das sich jeder Finder eintragen sollte, um seine Entdeckung zu bestätigen. Dasselbe sollte er auch auf der Seite geocaching.com machen. Außer dem Logbook kann man in größeren Verstecken auch andere Sachen zum Tauschen finden, die dort von früheren Findern gelassen wurden. Es sind meistens eher kleine Gegenstände, Münzen, Figuren, Spielzeuge, die jeder Finder mitnehmen kann, wenn er im Gegenzug eine Sache von ähnlichem Wert lässt. Außerdem lassen sich in Caches verschiedene Reisegegenstände finden, sog. Travel Bugi oder Geocoins (Münzen). Sie werden von Cache zu Cache von Geocachern übertragen, und dank speziellen Nummern, die auf den Anhängern oder direkt an den Gegenständen eingestanzt sind, kann man ihre Wanderung sogar auf der ganzen Welt verfolgen.

    Geocaching ist auf der ganzen Welt sehr populär und gewinnt immer mehr Anhänger. Dies ist dank seiner einzigartigen Form möglich, die in sich eine moderne aktive Touristik und das Kennenlernen neuer Orte mit der Aktivität an der frischen Luft und großem Spaß verbindet. Zur Zeit gibt es auf der Welt über 2 Millionen aktiver Verstecke Geocaches, und ihre Zahl wächst kontinuierlich.

    Ein bisschen Geschichte…

    Die Geschichte von Geocaching ist dauerhaft mit der Entschlüsselung des früher gestörten Satellitensignals, der an die GPS-Empfänger gesendet wurde. Dies ist am 3. Mai 2000 passiert. Gleich am nächsten Tag versteckte ein Liebhaber der GPS-Empfänger, der Amerikaner Dave Ulmer, im Wald einen Eimer und verriet dessen Koordinaten an eine Diskussionsgruppe der GPS-Benutzer. Im Behälter gab es verschiedene Gegenstände, die die anderen zur Suche anspornen sollten. An den nächsten Tagen fanden weitere Menschen den Behälter, indem sie die Anzeigen ihrer GPS-Empfänger verfolgten. Sie tauschten auch ihre Erlebnisse in der schon erwähnten Diskussionsgruppe. Von dieser Idee angesteckt begannen weitere Liebhaber ihre Verstecke zu bilden und ihre Koordinaten zu veröffentlichen. So wurde Geocaching geboren. In Kürze entstanden spezielle Portale, die ausschließlich diesem Spiel gewidmet wurden. Als erster entstand Geocaching.com (am 2. September 2000), der globale Portale: Navicache und Terracache besitzt. Sie wurden aber nicht so populär. Viele Länder verfügen über eigene lokale Geocache-Portale. Die Bezeichnung „Geocaching” erschien zum ersten Mal am 30. Mai 2000. Das Wort „Cache“ bedeutet auf Englisch Geheimfach, Versteck, Flüchtling. Das Präfix „Geo“ (Erde) unterstreicht erstens den globalen Charakter dieses Spiels und zweitens die Analogie zur Erdkunde, das heißt einer Lehre über die Naturerscheinungen auf der ganzen Welt. Die Lokalisierung eines Geocache-Behälters ist dank geographischen Koordinaten möglich. Mit dem Wort „Geocache“ bezeichnet man einen versteckten Behälter, der zum Suchen geeignet ist. Außer dem Englischen Wort „Geocache“ werden in Polen solche Bezeichnungen wie „Kasten“, „Versteck“ oder „Cache“ verwendet.
    Quelle: geocaching.pl

    Górzno ist sowohl die Hauptstadt vom polnischen Geocaching als auch die kleinste Stadt in Polen.

    Obwohl sie so klein ist, war sie im Mai 2013 Gastgeber des größten und ersten in Polen internationalen Treffens der Caching-Gesellschaft - MEGA POLAND 2013.

    Hotel *** Dworek Wapionka unterstützte die Veranstalter aktiv mit seiner Gastfreundschaft und Offenheit gegenüber den Ankömmlingen aus vielen Ländern der Welt.

    Es gab so viele und so verschiedene „Schätze”, die in Górzno und seiner Umgebung versteckt wurden, dass sie tatsächlich eine Herausforderung sowohl für erfahrene Spieler als auch für Anfänger bildeten.

    Wir empfehlen insbesondere:

    Geocaching ist ein Spiel für 2- und 102-Jährige, für unsere Gäste und ihre Kinder.
    Dworek Wapionka lädt Sie herzlich zum Entdecken der Schätze von Górzno und seiner Umgebung ein.

    Diese Website verwendet Cookies.

    Durch den Besuch akzeptieren Sie unsere Cookie-Politik, nach Ihren Browser-Einstellungen.

    OK, schließen